Deutscher Gewerkschaftsbund

29.06.2018

„Wirtschaftswoche“

In dieser Woche fanden gleich zwei Termine statt, bei denen die Arbeitgeberseite in überwältigender Mehrheit vertreten war: Die Bonner Wirtschaftsgespräche und ein Treffen beim Mittelstandsnetzwerk der IHK Köln.

Die Bonner Wortschaftsgespräche haben eine lange Tradition. Die von Sponsoren finanzierte Veranstaltung dient der Vernetzung in zwangloser Umgebung ... für Wirtschaft, Kammern, Parteien ... und eben auch wenige Gewerkschafter/innen. Mein Eindruck: Einige Unternehmer/innen haben erstmalig mit Gewerkschaftsvertretern gesprochen. Wenn man nur lange genug miteinander spricht, findet man auch Gemeinsamkeiten ... und wenn es nur Fußball ist.

Der Termin beim Mittelstandsnetzwerk stand unter dem Titel „IHK trifft DGB“. Der Ablauf war außergewöhnlich ... und außergewöhnlich gut. Es fing damit an, dass sich alle mit 3 Hashtags vorstellten. Fragestellung dabei: Warum bin ich beim DGB / bei der IHK / Unternehmer*in? Danach dann ein Austausch darüber, wie man die jeweils andere Seite wahrnimmt. Und schließlich die Suche nach gemeinsamen Positionen, z.B. zu den Themen Verkehr, Infrastruktur, oder Digitalisierung. Für mich überraschend: Es gab viele gemeinsame Bewertungen der zunehmenden sozialen Spaltung, die ich bisher nicht von Unternehmensverteter/innen gehört habe. Fazit: Ein toller Abend mit spannenden Dikussionen. Ich freue mich schon auf die Fortsetzung.


Nach oben

Leser-Kommentare

Und Ihre Meinung? Diskutieren Sie mit.


Jörg Mährle

Jörg Mährle

Jörg Mährle

 

Jörg Mährle arbeitet seit 2000 beim DGB in verschiedenen Funktionen. Seit 12/2017 ist er Geschäftsführer der DGB-Region Köln-Bonn. Vorher hat er erfolgreich eine kaufmännische Ausbildung in einem Handwerksbetrieb sowie ein Magisterstudium (Politikwissenschaften, Erziehungswissenschaften und Geografie) abgeschlossen. Er wurde 1966 in Kiel geboren.


facebook.com/Joerg.Maehrle

twitter.com/JoergMaehrle

Blog-Archiv

RSS-Feed

Subscribe to RSS feed
IM FOKUS als RSS-Feed