Deutscher Gewerkschaftsbund

PM 005/18 - 29.01.2018

DGB: Kein Verkauf des städtischen Grundstücks am Erzbergerufer an Hotelinvestor

Die Stadt Bonn will ein Filetgrundstück in Bonn am Erzbergerufer direkt neben der Beethovenhalle an einen Investor verkaufen, der dort ein Hotel bauen will.

Vor der entscheidenden Ratssitzung erklärt Bernd Weede, Vorsitzender des DGB Kreisverband Bonn/Rhein-Sieg: „Ich bin klar gegen den Verkauf des städtischen Grundstücks. Wir haben in Bonn ein vordringliches Problem und das ist bezahlbarer Wohnraum. Die 30-Prozent-Klausel beim Bau von Sozialwohnungen ist bisher kaum erfüllt. Außerdem widerspricht der Plan dem Ziel, möglichst viele Grundstücke im Eigentum der Kommune zu belassen. Bezahlbarer Wohnraum auf einem Filetgrundstück wäre mit Blick auf die zunehmende gesellschaftliche und soziale Polarisierung das richtige Signal. Die Menschen in Bonn müssen das Gefühl bekommen, dass die Stadt alle Möglichkeiten ausschöpft, der Wohnungsnot zu begegnen.“


Nach oben

RSS-Feed

Subscribe to RSS feed
Pressemitteilungen als RSS-Feed
16.03.2005
Pres­se­kon­takt
DGB Köln-Bonn
DGB-Region Köln-Bonn Hans-Böckler-Platz 1 50672 Köln Tel. 0221 - 500032-0 Fax 0221 - 500032-20
weiterlesen …