Deutscher Gewerkschaftsbund

PM 47/11 - 21.10.2011
DGB Rhein-Erft

Solidarität mit den Beschäftigten bei Visteon

Im Juni 2011 drohte Visteon das spanische Elektronikwerk Cadiz zu schließen. Der Euro-Betriebsrat im Kerpener Visteon-Betrieb forderte das Management auf, Alternativen zu einer kompletten Werksschließung zu suchen. Ein vom Euro-Betriebsrat beauftragtes Gutachten zeigte eindeutig auf, das es alternative Möglichkeiten zu einer Werksschließung gibt.

Der Vorsitzende der DGB-Region Köln-Bonn, Andreas Kossiski, ruft zur Solidarität mit den Beschäftigten von Visteon in Spanien auf. Er fordert. „Die Mitbestimmungsrechte müssen den Anforderungen der Europäisierung angepasst werden! Europäische Betriebsräte müssen gestärkt werden!“

Liv Dizinger, ehrenamtliche Vorsitzende des DGB-Kreisverbandes Rhein-Erft erläutert: „Der DGB-Kreisverband appelliert an die Konzernleitung, Verhandlungen über Alternativen zu einer Werksschließung mit den lokalen Arbeitnehmervertretern aufzunehmen.“

Der Visteon Euro-Betriebsrat hatte vor dem Kölner Arbeitsgericht einen Antrag auf Erlass einer einstweiligen Verfügung eingereicht, der auch in der zweiten Instanz abgelehnt wurde. Thomas Rösner, Vorsitzender des Euro-Betriebsrates und des Betriebsrates in Kerpen sagt: „ Wir werden das angestrengte Gerichtsverfahren bis zum europäischen Gerichtshof betreiben, um dies für alle Europäischen Betriebsräte nach deutschem Recht klären zu lassen. Der Visteon-Euro-Betriebsrat unterstützt alle Aktionen der Beschäftigten, um betriebsbedingte Kündigungen zu vermeiden und eine Werksschließung abzuwenden.“


Nach oben

RSS-Feed

Subscribe to RSS feed
Pressemitteilungen als RSS-Feed
16.03.2005
Pres­se­kon­takt
DGB-Region Köln-Bonn Hans-Böckler-Platz 1 50672 Köln Tel. 0221 - 500032-0 Fax 0221 - 500032-20
weiterlesen …