Deutscher Gewerkschaftsbund

PM 039/18 - 27.07.2018
Arbeitslosigkeit in der Region Köln-Bonn:

DGB fordert mehr Geld für eine Bildungsoffensive

Trotz der guten Entwicklung am Arbeitsmarkt ist die Langzeitarbeitslosigkeit in der Region Köln-Bonn nach wie vor hoch. Im Juni 2018 waren über 113.000 Menschen in Köln, Bonn, Leverkusen und den umliegenden Kreisen arbeitslos, davon rund 45.000 langzeitarbeitslos.

Ein Grund: Über 50% der Arbeitslosen haben keinen anerkannten beruflichen Abschluss, was den Zugang zum Arbeitsmarkt erschwert. „Um nicht bei der rasanten Entwicklung auf dem Arbeitsmarkt eine große Gruppe von Menschen zu verlieren, muss das Thema Qualifizierung stärker in den Fokus genommen werden. Wir brauchen eine Bildungsoffensive“, findet Jörg Mährle, Geschäftsführer der DGB-Region Köln-Bonn. Nach seiner Auffassung müssen Förderangebote, die zu einem beruflichen Abschluss führen, verstärkt und besser finanziell ausgestattet werden. Hier sind vor allem die Jobcenter gefragt.

Jörg Mährle: „In den vergangenen 10 Jahren wurden die Mittel des Eingliederungstitels – also für Förder- und Qualifizierungsangebote - bundesweit um rund 50% zurückgefahren. Die Jobcenter sind definitiv unterfinanziert. Der Bund sollte den Eingliederungstitel deswegen um mindestens eine Mrd. aufstocken.“

Darüber hinaus muss die Zeit der Umschulung nach Auffassung von Jörg Mährle finanziell besser abgesichert werden: „Es ist widersinnig, dass eine Umschulung oder eine abschlussorientierte Qualifizierung weniger honoriert wird, als ein Ein-Euro-Job.“ Der DGB schlägt deshalb die Einführung eines fortlaufenden monatlichen Weiterbildungsgeldes vor, welches auf alle anderen Bezüge anrechnungsfrei gezahlt werden soll, um die Rahmenbedingungen für den nachträglichen Erwerb eines Berufsabschlusses deutlich zu verbessern. „Dieses Geld ist gut angelegt, denn mit einem Berufsabschluss steigt die Wahrscheinlichkeit auf langfristige Integration deutlich.“


Hintergrund: Regionale Arbeitslosenzahlen

Agentur für Arbeit Arbeitslose gesamt
Arbeitslose ohne Berufsabschluss
Arbeitslose ohne Hauptschulabschluss
Köln 45.639 28.134 8.851
Bonn 25.763 15.216 3.828
Bergisch Gladbach 20.844 11.722 3.160
Brühl 20.875 12.440 3.238

Quelle: Statistik der BA (Juni 2018)


Nach oben
Suchbegriff eingeben
Datum eingrenzen
seit bis

Medienanfragen

DGB Köln-Bonn
DGB-Region Köln-Bonn Hans-Böckler-Platz 1 50672 Köln Tel. 0221 - 500032-0 Fax 0221 - 500032-20
weiterlesen …

RSS-Feed

Subscribe to RSS feed
Hier können sie unsere Pressemeldungen als RSS-Feed abonieren.

RSS-Feed: Nachgefragt

Subscribe to RSS feed
In der Reihe „Nachgefragt“ veröffentlichen wir in unregelmäßigen Abständen ausführliche Interviews mit gewerkschaftlichen Experten/innen aus der Region Köln-Bonn.

RSS-Feed: Standpunkt

Subscribe to RSS feed
In der Reihe „Standpunkt“ nehmen gewerkschaftliche Experten/innen aus der Region Köln-Bonn ausführlich Stellung.

RSS-Feed: IM FOKUS

Subscribe to RSS feed
Blog mit Einblicken in gewerkschaftliche Themen und die Arbeit der DGB-Region Köln-Bonn, die nicht in offiziellen Pressemitteilungen oder Positionspapieren zu finden sind. Von Jörg Mährle, Geschäftsführer der DGB-Region Köln-Bonn