Deutscher Gewerkschaftsbund

PM Ver.di Köln - 30.12.2017

Mehrtägiger Warnstreik in den Lokalredaktionen

Die Kolleginnen und Kollegen der Rheinischen Redaktionsgemeinschaft GmbH (RRG) sind heute zu einem mehrtägigen Warnstreik aufgerufen worden. Gestartet wird am 2. Januar 2018 bis zum Morgen des 8. Januar 2018. Die RRG ist eine Tochterfirma des Medienhauses DuMont Rheinland (Kölner Stadt-Anzeiger) und des Heinen-Verlag (Kölnische Rundschau).

Rückblick: In der 6. Verhandlungsrunde zwischen der gemeinsamen Tarifkommission von ver.di und DJV mit der RRG-Geschäftsführung wurde deutlich, dass ein Anerkennungstarifvertrag für alle Beschäftigten betriebswirtschaftlich möglich ist.

„Veranschaulichen konnten wir der Arbeitgeberseite, dass eine Anerkennung der Flächentarifverträge Vorteile mit sich bringen.“, so Stephan Otten, ver.di Gewerkschaftssekretär. Vorteil wäre, wenn Lohnkonflikte auf Branchenebene statt im Betrieb ausgetragen werden. Vorteil wäre, dass es eine tarifgebundene Entgeltordnung für alle Beschäftigten im Betrieb gibt, was auch eine bessere Planbarkeit darstellt.

Die streikenden Kollegen/innen treffen sich am 2. Januar 2018 im Streiklokal: „Altes Casino“, Kaplan-Kellermann-Straße 1, 53879 Euskirchen.

Die nächste Verhandlungsrunde ist für den 10. Januar 2018 in der Lutherkirche in Köln geplant.

Weitere Informationen unter: www.zeitungsmacher.koeln

Ansprechpartner: Stephan Otten, ver.di Gewerkschaftssekretär, 0175/1855702


Nach oben

RSS-Feed

Subscribe to RSS feed
Pressemitteilungen als RSS-Feed
16.03.2005
Pres­se­kon­takt
DGB Köln-Bonn
DGB-Region Köln-Bonn Hans-Böckler-Platz 1 50672 Köln Tel. 0221 - 500032-0 Fax 0221 - 500032-20
weiterlesen …