Deutscher Gewerkschaftsbund

PM 025/18 - 25.04.2018
Tag der Arbeit in Bergisch Gladbach

DGB fordert „Schutzschirm für Gute Arbeit“

„Solidarität – Vielfalt – Gerechtigkeit“ lautet das Motto des Deutschen Gewerkschaftsbundes zum 1. Mai 2018. „Am Tag der Arbeit werden wir in Bergisch Gladbach dafür eintreten, dass niemand sich fragen muss, ob der Arbeitsplatz sicher ist, ob das Geld und später die Rente reichen“, erklärt Patrick Graf vom DGB Rhein-Berg. „Die Zunahme von prekärer Beschäftigung, von Niedriglöhnen und befristeter Beschäftigung, von Tarifflucht und Leiharbeit muss endlich gestoppt werden. Die Große Koalition hat sich einiges vorgenommen. Aber das reicht nicht. Wir brauchen einen Schutzschirm für gute und faire Arbeit. Wir wollen mehr soziale Gerechtigkeit und eine solidarischere Politik. Wir werden die Bundesregierung drängen, die politischen Weichen in diese richtige Richtung zu stellen: Solidarität statt gesellschaftliche Spaltung und Ausgrenzung, klare Kante gegen Rassismus und extreme Rechte.“

Ein weiteres zentrales Thema für die Gewerkschaften am 1. Mai ist ein gerechteres Steuersystem. Jörg Mährle, Geschäftsführer der DGB-Region Köln-Bonn erklärt: „Ich werde nicht müde, immer wieder darauf aufmerksam zu machen, dass wir ein sozial gerechtes Steuersystem benötigen, das Beschäftigte entlastet und Vermögende wie Konzerne stärker in Verantwortung nimmt. Es ist nicht hinnehmbar, dass globale Player wie Apple oder Amazon mit Steuervermeidungsstrategien durchkommen. Sie müssen ihren fairen Teil dazu beitragen, etwa Bildung, Gesundheitsversorgung und soziale Absicherung zu finanzieren.“ 

Die Maikundgebung in Bergisch Gladbach beginnt um 11 Uhr auf dem Konrad-Adenauer-Platz. Die diesjährige Mairede hält Nicole Ilbertz. Sie ist Betriebsrätin und Mitglied des Vorstandes der IG Metall Köln-Leverkusen. Musikalisch begleitet die Kundgebung die Bergisch Gladbacher Band Le Blech².

Dossier mit allen Informationen zu den Maiveranstaltungen in der DGB-Region Köln-Bonn: http://koeln-bonn.dgb.de/-/MrO


Nach oben

DGB-Region Köln-Bonn

Suchbegriff eingeben
Datum eingrenzen
seit bis

Medienanfragen

DGB Köln-Bonn
DGB-Region Köln-Bonn Hans-Böckler-Platz 1 50672 Köln Tel. 0221 - 500032-0 Fax 0221 - 500032-20
weiterlesen …

RSS-Feed

Subscribe to RSS feed
Hier können sie unsere Pressemeldungen als RSS-Feed abonieren.

RSS-Feed: Nachgefragt

Subscribe to RSS feed
In der Reihe „Nachgefragt“ veröffentlichen wir in unregelmäßigen Abständen ausführliche Interviews mit gewerkschaftlichen Experten/innen aus der Region Köln-Bonn.

RSS-Feed: Standpunkt

Subscribe to RSS feed
In der Reihe „Standpunkt“ nehmen gewerkschaftliche Experten/innen aus der Region Köln-Bonn ausführlich Stellung.

RSS-Feed: IM FOKUS

Subscribe to RSS feed
Blog mit Einblicken in gewerkschaftliche Themen und die Arbeit der DGB-Region Köln-Bonn, die nicht in offiziellen Pressemitteilungen oder Positionspapieren zu finden sind. Von Jörg Mährle, Geschäftsführer der DGB-Region Köln-Bonn