Deutscher Gewerkschaftsbund

14.10.2013
DGB Stadt­ver­band Köln: Ge­schäfts­be­richt 2010-2013
DGB-Region Köln-Bonn
Der vorliegende Geschäftsbericht des DGB-Stadtverbandes Köln im Zeitraum 2010 bis 2013 soll keine „Leistungsschau“ betreiben und jede einzelne Aktion und Veranstaltung ausführlich beschreiben. Vielmehr wollen wir die Ziele und Strategien beschreiben, die unsere Arbeit bestimmt haben und auch in Zukunft bestimmen werden.
weiterlesen …

14.10.2013
DGB Kreis­ver­band Bonn/Rhein Sieg: Ge­schäfts­be­richt 2010-2013
DGB-Region Köln-Bonn
Im Berichtszeitraum 2010 bis 2013 hat sich der Kreisvorstand Bonn/Rhein-Sieg neben den gewerkschaftspolitischen Inhalten ausführlich mit kommunalen, wirtschaftlichen, struktur- und bildungspolitischen sowie gesellschaftlichen Themen beschäftigt.
weiterlesen …

15.03.2013
DGB-­Stel­lung­nah­me zum Haus­halt­s­ent­wurf 2013/14 der Stadt Köln
DGB-Region Köln-Bonn
Oberbürgermeister Roters hat daher bei der Vorstellung des Haushalts deutlich gemacht: „Jeder Bürger wird mehr oder weniger spüren, dass er als Teil unserer Stadtgesellschaft notwendige Sparanstrengungen mittragen muss.“ Es sei notwendig, den „aus den Fugen geratenen städtischen Haushalt wieder in Ordnung“ zu bringen. Doch: Warum ist der Haushalt aus den Fugen geraten? Warum reichen die Einnahmen nicht aus, um die Ausgaben zu decken? Wo liegen die Probleme? Was ist zu tun?
weiterlesen …

14.02.2013
DGB-Re­gi­on Köln-Bonn: Jah­res­be­richt 2012
DGB-Region Köln-Bonn
Mit dem vorliegenden Bericht wollen wir einen Einblick in die vielfältige Arbeit und die Schwerpunkte der DGB-Region Köln-Bonn im Jahr 2012 geben.
weiterlesen …

17.07.2012
Aus­bil­dung für Men­schen mit Be­hin­de­rung
DGB/Kozierowski(Best Sabel)
Inklusion und Integration sind Kernbegriffe gewerkschaftlicher Bildungspolitik. Die vorliegende Untersuchung ist eine erste regionale Bestandsaufnahme zu Behindertenausbildungen in der Region Köln-Bonn und soll Anregungen für die künftige Diskussion gegeben. Als Grundlage dienten regionale Statistiken und einschlägiger Fachliteratur sowie qualitative Interviews mit unterschiedlichen Akteuren der beruflichen Bildung.
weiterlesen …