Deutscher Gewerkschaftsbund

Selbstbestimmt Arbeiten im Kapitalismus: Wie geht das? - Gewerkschaften und Betriebsrat aus arbeitsweltlicher und wissenschaftlicher Perspektive

iCal Download

Das Seminar ermöglicht den Teilnehmer*innen, sich sowohl wissenschaftlich mit Gewerkschaften und betrieblicher Mitbestimmung auseinanderzusetzen als auch praktische Kenntnisse für ihren Einstieg ins Arbeitsleben zu erlangen. Die Studierenden erarbeiten sich Wissen zur betrieblichen Arbeitnehmendenvertretung sowie zur Gewerkschaftsgeschichte und -theorien. Auf dieser Grundlage setzen sich die Studierenden mit konkreten Fragestellungen auseinander, welche sich bei ihrem Berufseinstieg und im weiteren Verlauf des Arbeitslebens stellen.

Verschiedene Fachreferent_innen stellen einige Problem- und Kernfelder gewerkschaftlicher Arbeit und betrieblicher Mitbestimmung vor. Themengebiete sind unter anderem: Berufseinstieg, Tarifpolitik, psychische Belastung durch Arbeit, Arbeitszeit und Arbeitszeitverkürzung, Gewerkschaften und Wissenschaft, Gewerkschaftsarbeit außerhalb Deutschlands am Beispiel der Türkei.

Des Weiteren beinhaltet das Seminar eine Exkursion zu einem in Köln ansässigen Autoherstellerbetrieb. Die Studierenden sollen hier unter anderen Einblicke in die praktische Arbeit eines Betriebsrates bekommen.

Über die Dozierenden:
Das Seminar ist von Studierenden der Gewerkschaftlichen Hochschulgruppe in Kooperation mit Jun.-Prof. Dr. Béatrice Hendrich (Philosophische Fakultät der Universität zu Köln) konzipiert worden.

Den Input der einzelnen Sitzungen erbringen Expert*innen aus dem akademischen Bereich (Geschichts-, Sozial- und Politikwissenschaft), gewerkschaftlich Aktive wie Gewerkschaftssekretär*innen und Betriebsratsmitglieder sowie Referent*innen von Schnittstellen des akademisch-gewerkschaftlichen Bereichs.


Nach oben

Veranstaltungsbilder

Erste Seite  Vorherige Seite 
Seite: 1 2 3
Letzte Seite