Deutscher Gewerkschaftsbund

Bezahlbarer Wohnraum für Bonn/Rhein-Sieg

24.07.2018
Gutes Wohnen für alle!

Bezahlbarer Wohnraum für Bonn/Rhein-Sieg

DGB Köln-Bonn / J. Gövert

DGB Köln-Bonn / J. Gövert

Die Lage auf dem Bonner Wohnungsmarkt ist angespannt. Das Wohnraumangebot hielt mit der wachsenden Nachfrage nicht Schritt. Heute zeichnet sich einer eklatanter Wohnungsmangel ab. Es fehlt besonders an bezahlbarem Wohnraum. Hohe Mieten führen für immer mehr Haushalte mit niedrigen Einkommen zu unhaltbaren Belastungen. Die wachsende Wirtschaft und gute Beschäftigungssituation in der Region, die „Überschwapp-Effekte“ von Wohnungssuchenden aus Bonn und Köln, sowie die Gründung neuer Haushalte von Kindern lassen den Bedarf an Wohnraum auch im Rhein-Sieg-Kreis weiter wachsen. Die Empirica-Wohnraumanalyse für den Rhein-Sieg-Kreis geht bis 2030 von einem Bedarf von zusätzlichen 30 000 Wohneinheiten aus. Hauptgrund dafür, dass der Kreis bei der Schaffung neuer Wohnungen hinter den Erwartungen zurückbleibt, ist laut Kreisverwaltung ein Mangel an verfügbarem Bauland. Auch im Kreisgebiet fehlt besonders bezahlbarer und öffentlich geförderter Wohnraum. Das Thema Wohnraum beschäftigt die Gewerkschaften in Bonn/Rhein-Sieg schon viele Jahre…














Nach oben