Deutscher Gewerkschaftsbund

14.10.2013

DGB Stadtverband Köln: Geschäftsbericht 2010-2013

DGB Stadtverband Köln: Geschäftsbericht 2010-2013 (PDF, 2 MB)

Der vorliegende Geschäftsbericht des DGB-Stadtverbandes Köln im Zeitraum 2010 bis 2013 soll keine „Leistungsschau“ betreiben und jede einzelne Aktion und Veranstaltung ausführlich beschreiben. Vielmehr wollen wir die Ziele und Strategien beschreiben, die unsere Arbeit bestimmt haben und auch in Zukunft bestimmen werden. Zuerst eine wichtige Vorbemerkung: Mit der Strukturreform des DGB im Mai 2009 hat sich die Bedeutung der Stadt- und Kreisverbände verändert. Sie sind nunmehr als eigenständige Organisationseinheit (neben dem Bund und den Bezirken) in der Satzung verankert. Zu ihren zentralen Aufgaben gehört es, die Interessen von Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern in die Kommunalpolitik einzubringen, kommunale Netzwerke zu initiieren oder darin mitzuarbeiten, für zentrale Kampagnen und Aktionen vor Ort zu mobilisieren, gewerkschaftliche Aktionen zu planen und durchzuführen sowie lokale Presse- und Öffentlichkeitsarbeit zu initiieren. Für die Kölner Gewerkschaften war die Satzungsänderung Anlass, schon frühzeitig einen eigenen Stadtverband Köln zu gründen, um neben dem „Auslaufmodell“ Regionsvorstand die gewerkschaftliche Vertretung vor Ort zu sichern. Mit der Bezirkskonferenz im Dezember 2013 ist dann die Satzungsänderung komplett vollzogen und die DGB-Regionsvorstände werden aufgelöst. An ihre Stelle treten künftig die einzelnen Stadt- und Kreisverbände.


Nach oben

DGB-Region Köln-Bonn

Zuletzt besuchte Seiten