Deutscher Gewerkschaftsbund

02.10.2018

100 Jahre Frauenwahlrecht – Wir feiern!

DGB-Region Köln-Bonn

DGB-Region Köln-Bonn

Der Weg zum Frauenwahlrecht war lange und steinig. Lange musste die Arbeiterinnenbewegung dafür kämpfen. In diesem Jahr feiern wir 100 Jahre Frauenwahlrecht! Während der Novemberrevolution, am 30. November 1918, wurde das Gesetz erlassen, mit dem Frauen erstmals das aktive und passive Wahlrecht erhielten.

Am 19. Januar 1919 fanden dann allgemeine, gleiche, geheime und direkte Wahlen zur verfassungsgebenden Deutschen Nationalversammlung statt. 300 Frauen kandidierten. 37 Frauen - insgesamt gab es 423 Abgeordnete - werden schließlich gewählt.
Die Sozialdemokratin Marie Jucharz hielt hier als erste Frau eine Rede und stellte fest:
„Meine Herren und Damen! Es ist das erste Mal, dass in Deutschland die Frau als freie und gleiche im Parlament zum Volk sprechen kann […] Was diese Regierung getan hat, das war eine Selbstverständlichkeit: Sie hat den Frauen gegeben, was ihnen bis dahin zu Unrecht vorenthalten worden ist.“

Seit 1949 ist auch im Artikel 3 des Grundgesetzes die rechtliche Gleichstellung von Frau und Mann verankert, die tatsächliche Gleichstellung der Geschlechter in Politik, Wirtschaft und Gesellschaft gilt es noch umzusetzen!

Die erstrittenen Erfolge machen Mut und geben Kraft für aktuelle Herausforderungen: 100 Jahre nach Einführung des Frauenwahlrechts ist das deutsche Parlament so männlich wie seit zwanzig Jahren nicht mehr. Und Rechtspopulisten, mit ihrem rückständigen Frauenbild und ihren Familienvorstellungen von gestern, wollen Frauen wieder in enge Schranken weisen. Zugleich werden frauendominierte Berufe immer noch schlechter bezahlt und Frauen sind in Führungspositionen noch immer in der Minderheit. Frauen stehen vor ungelösten Arbeitszeitproblemen, haben geringere Karrierechancen und zum Schluss eine kleinere Rente als Männer.

Es bleibt noch viel zu tun - Und das jeden Tag. Lasst uns gemeinsam weiter machen!

Am 30. November 2018 – genau 100 Jahre später - wollen wir feiern! Wir wollen an die Frauen der ersten Stunden erinnern und das Erkämpfte feiern. Wir laden ein, zusammen mit interessanten Frauen unterschiedlicher Generationen zu diskutieren, Erfahrungen auszutauschen und Handlungsbedarfe zu formulieren.

Wir freuen uns auf den Abend!

Bürgerzentrum Ehrenfeld
Venloer Strasse 429
50825 Köln

17:30 Uhr - Einlass, Empfang
18:00 Uhr - Beginn 

Begrüßung: Eva Pohl, Vorsitzende DGB-Frauen Köln

Frauenwahlrecht –gegen alle Widerstände
Kurzfilm

Impuls: Anja Weber, Vorsitzende DGB NRW

Moderierte Gesprächsrunde: 100 Jahre Frauenwahlrecht - Wir machen weiter!
Prof. Dr. Rita Süßmuth, Bundestagspräsidentin a.D.
Anja Weber, Vorsitzende DGB NRW
Marlies Hesse, Journalistin
Leonie Pfennig, And She Was Like BÄM! Netzwerkaktivistinnen
Malika Jakobs-Neumeier, JUSO-Vorsitzende Köln

Moderation: Tina Groll, Journalistin Zeit Online

Anschließend netzwerken bei Imbiss und Musik.

Ab 21:00 Uhr
Let´s move! Es wird gefeiert!!!
#party #schwingdastanzbein #dancefloor #abzappeln mit #DJane Walumm 

Die Teilnahme ist kostenlos. Da die Raumkapazität begrenzt ist, benötigen wir eine verbindliche Online-Anmeldung unter https://koeln-bonn.dgb.de/feiern

Eine Veranstaltung von:
DGB Frauen Köln
DGB Jugend Köln 
DGB Bildungswerk NRW e.V.

 


Nach oben

Zuletzt besuchte Seiten