Deutscher Gewerkschaftsbund

01.07.2015

Leverkusen: Stadt des Fairen Handels

Podiumsdiskussion am 10.08.2015

PODIUMSDISKUSSION:

Leverkusen – Stadt des Fairen Handels

Präsentation: Diana Schlegel, Fairtrade-Towns, Köln
Moderation: Daniel Hambüchen, Radio Leverkusen

Eingeladen sind OB-Kandidaten und Mitglieder des Rates der Stadt Leverkusen

Montag, 10. August 2015, 19.00 Uhr
EVL-Kundencenter Citypoint, Friedrich-Ebert-Platz 11, Leverkusen

Aufruf „Leverkusen: Stadt des Fairen Handels“

Leverkusen soll eine „Stadt des Fairen Handels“ werden. Wir fordern den Rat der Stadt Leverkusen auf, sich um den Titel „Fairtrade-Stadt“ zu bewerben.

„Stadt des Fairen Handels“ zu sein, ist gut für alle: für die Stadt Leverkusen und ihr Image als weltoffene Stadt, für die Leverkusener Bürgerinnen und Bürger, die mehr Gelegenheit bekommen, gute Qualität zu fairen Preisen einzukaufen, und für die Produzentinnen und Produzenten in den Entwicklungsländern, denen eine menschenwürdige Existenz aus eigener Kraft ermöglicht wird.

Um sich „Stadt des Fairen Handels“ nennen zu dürfen, müssen etliche Kriterien erfüllt werden. Für Leverkusen gilt, dass 14 Gastronomen und 27 Einzelhändler Produkte aus Fairem Handel ausschenken bzw. verkaufen müssen. Mindestens ein Verein, eine Schule und eine Kirchengemeinde müssen Fair Trade-Produkte verwenden und Bildungsaktivitäten zum Thema „Fairer Handel“ durchführen. Jeder und jede kann mitmachen und dazu beitragen, dass Leverkusen eine „Stadt des Fairen Handels“ wird. Das Team vom Arbeitskreis „Eine Welt“ berät alle Interessenten gerne über Produkte und die Möglichkeit, diese anzubieten bzw. einzukaufen.

Insbesondere bedarf es auch eines Ratsbeschlusses, dass bei allen Sitzungen der Ausschüsse und des Rates sowie im Büro des Oberbürgermeisters Fair-Trade-Kaffee sowie ein weiteres Produkt aus fairem Handel verwendet wird. Darüber hinaus muss die Entscheidung getroffen werden, den Titel „Fairtrade-Stadt“ anzustreben. Und jemand aus der städtischen Verwaltung sollte in der lokalen Steuerungsgruppe mitarbeiten.

Über 270 Städte in Deutschland sind bereits „Städte des Fairen Handels“, darunter Düsseldorf, Köln, Bonn und Bergisch Gladbach. Wir appellieren an den Rat der Stadt Leverkusen, für unsere Stadt den Titel „Fairtrade-Stadt“ anzustreben und alle dafür notwendigen Maßnahmen zu ergreifen. Weil es gut ist für Leverkusen.

Erstunterzeichner:
- Ausschuss „Gerechtigkeit, Frieden, Bewahrung der Schöpfung“ des Evangelischen Kirchenkreises Leverkusen
- Katholikenrat Leverkusen
- Arbeitskreis „Eine Welt“ Leverkusen

sowie:

AIDS-Hilfe Leverkusen e.V.
Akwa Mmiri e.V.
Allgemeiner Deutscher Fahrrad-Club Leverkusen e.V.
Arabisches Bildungsinstitut e.V.
Arbeiterwohlfahrt Kreisverband Leverkusen e.V.
Arbeitskreis Eine Welt Leverkusen (Erstunterzeich-ner)
Ausschuss „Gerechtigkeit, Frieden, Bewahrung der Schöpfung“ des Evangelischen Kirchenkreises Leverkusen (Erstunterzeichner)
Beratungsstelle gegen sexualisierte Gewalt e.V.
Billard-Club Rot-Weiß Opladen e.V.
Bioladen Lebensbaum
Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) Kreisgruppe Leverkusen
Café Zettel’s Traum
Citykirche Leverkusen (Dekanat)
Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft Bezirk Leverkusen e.V.
Deutsche Parkinson Vereinigung Leverkusen-Opladen
Deutscher Familienverband Leverkusen e. V.
Deutscher Frauenring Leverkusen e.V.
Deutscher Gewerkschaftsbund Region Köln-Bonn
Deutscher Kinderschutzbund Ortsverband Leverkusen e.V.
Deutsch-Italienischer Club Leverkusen e.V.
Diakonisches Werk des Kirchenkreises Leverkusen
Edeka Laudage
Eine-Welt-Gruppe Horizontes e.V.
Eine-Welt-Kreis an der Lise-Meitner-Schule Leverkusen
Eine-Welt-Laden Christuskirche
Evangelische Johannes-Kirchengemeinde Leverkusen-Manfort
Evangelische Kirchengemeinde Bergisch Neukirchen
Evangelische Kirchengemeinde Leverkusen-Rheindorf
Evangelische Kirchengemeinde Leverkusen-Steinbüchel
Evangelische Kirchengemeinde Leverkusen-Wiesdorf
Evangelische Kirchengemeinde Opladen
Evangelischer Kirchenkreis Leverkusen
Flüchtlingsrat Leverkusen
Förderverein Bücherei Rheindorf e.V.
Förderverein NaturGut Ophoven e.V.
Freundeskreis Indianerhilfe e.V.
Gewerkschaft ver.di Rhein-Wupper
Hospiz Leverkusen e.V.
IG Bergbau, Chemie, Energie Bezirk Leverkusen
IG Metall Köln-Leverkusen
Initiative Eine Welt e.V. (Trägerverein des Schlebuscher Eine-Welt-Ladens)
Junges Theater Leverkusen
Käthe-Kollwitz-Schule, Fachgruppe Kath. und Ev. Religion
Karnevalsverein Rheindorfer Burgknappen e.V.
Katholikenrat Leverkusen (Erstunterzeichner)
Katholische Arbeitnehmer-Bewegung Stadtverband Leverkusen
Katholische Frauengemeinschaft Deutschlands Stadtdekanat Leverkusen
Katholische Kirchengemeinde St. Stephanus, Lever-kusen Wiesdorf-Bürrig-Küppersteg
Katholisches Bildungswerk Leverkusen
Kindertagesstätte Buddelkiste e.V.
Kleingärtnerverein Gartenfreunde Opladen e.V.
Kneipp-Verein Leverkusen e.V.
Kolpingwerk im Bezirksverband Leverkusen
Kulturausbesserungswerk
KulturDrehscheibe Leverkusen e.V.
Luftsportclub Bayer Leverkusen e.V.
Männerchor 1846 Hitdorf
Männerchor Bayer Leverkusen
Männerchor „Germania“ Opladen 1905
Marienschule Opladen
Mecky Events GmbH
Naturschutzbund (NABU) Leverkusen
Nicaragua Arbeitsgruppe Leverkusen e.V.
Prostata-Selbsthilfe-Gruppe Leverkusen
Scala Cantina
Scala Cinema
Sportschützen Leverkusen-Manfort e.V.
Sport- und Spielverein 1927 Lützenkirchen e.V.
Struppig Tanzen – Veranstaltungsreihe für Musik aus aller Welt
Tennisclub Rot-Weiss Opladen e.V.
terre des hommes Arbeitsgruppe Leverkusen
Tierschutz Leverkusen e.V.
Verbraucherzentrale NRW e.V. Beratungsstelle Leverkusen
Verein der Freunde und Förderer des Werner-Heisenberg-Gymnasiums e.V.
Verein für Kanusport Bayer Leverkusen e.V. 1922
VfL Leverkusen e.V.
W.Erk-Theater
Zentral Antiquariat Leverkusen

Kontakt: Dr. E. Löschcke, Ilmstr. 1, 51371 Leverkusen


Nach oben

Dieser Artikel gehört zum Dossier:

OB-Wahl 2015 in Leverkusen

Zum Dossier

DGB-Region Köln-Bonn

Zuletzt besuchte Seiten