Deutscher Gewerkschaftsbund

19.03.2013
Keine Stimme für Nazis

Protest gegen "Pro NRW"

Logo

DGB-Jugend Köln

Kölnerinnen & Kölner,
Freundinnen & Freunde,
Kolleginnen & Kollegen,

die rechte "Pro"-Gruppierung reist derzeit mit einer Kundgebungstour durch Nordrhein-Westfalen und betreibt rassistische Hetze. Dabei verbreitet sie das Schreckgespenst, dass hier „hunderttausende Wirtschaftsflüchtlinge auf Kosten der Steuerzahler“ leben und das Asylrecht missbrauchen würden. Auch in Köln werden die Rechtspopulisten versuchen, mit ihren diskriminierenden und menschenverachtenden Äußerungen Beachtung zu finden. Am 23. März 2013 sollen an drei Unterkünften von Asybewerber_innen Kundgebungen stattfinden. In Köln sind verschiedene Protestaktionen geplant.

Das „Bündnis gegen pro Köln“ ruft zu Demonstrationen an allen drei Orten der Kundgebungen auf. Die Stationen sind Poll (9.30 Uhr), Vorgebirgsstraße/ Bonner Wall (11 Uhr) und Weiden (13 Uhr). Das Bündnis plant eine antifaschistische Busbegleitungstour. Treffpunkt für die Fahrt mit dem Bus ist um
9 Uhr am Heumarkt/ Maritim Hotel.

Das Bündnis „Poll stellt sich quer“ lädt zu einem Frühstück in der Unterkunft für Asylbewerber_innen am Poller Damm ein. Gemeinsam soll ein Zeichen gegen Rassismus gesetzt werden. Beginn ist um 9.30 Uhr.

Lasst uns gemeinsam gegen die Hetze von „Pro NRW“ eintreten! In unserer Stadt sollte jeder Mensch willkommen sein und jedem Menschen sollte eine angemessene und menschenwürdige Unterkunft geboten werden.  Es sollte Ziel sein, die geflüchteten Menschen hier zu unterstützen und ihnen in unserer Stadt und unserem Land gleichberechtigten Zugang zu gesellschaftlichen Ressourcen zu ermöglichen.  Aus diesen Gründen lasst uns gemeinsam zeigen, dass „Pro NRW“ nicht erwünscht ist und dass wir eine Stadt sind, in der kein Rassismus geduldet wird.

Unterstützt am 23. März die Aktionen der Bündnisse vor Ort und fragt  bei den Bündnissen nach weiteren Infos zu den geplanten Aktivitäten.  Beteiligt euch am Protest gegen „Pro NRW“.

Wir stehen gegen die hetzerische Lüge vom „Asylmissbrauch“!
Wir stehen füreinander ein: kein Mensch ist illegal!

 

Keine Stimme für Nazis                              

V.i.S.d.P.: DGB-Jugend Köln, Hans-Böckler-Platz 1, 50672 Köln


Nach oben

DGB-Region Köln-Bonn

Zuletzt besuchte Seiten