Deutscher Gewerkschaftsbund

12.06.2013
Veranstaltungsreihe der DGB-Jugend an der Uni Köln

Ich studiere doch - was soll ich jetzt schon in der Gewerkschaft?

Veranstaltung der ver.di-Jugend Köln

Ganz einfach – Wer sich das eigene Studium mal genauer anschaut, findet sich in einer der folgenden Situationen sehr wahrscheinlich wieder:

Unsicheres Arbeitsverhältnis
Niedriglohnjob
Praktika mit schlechter oder gar keiner Bezahlung
Oft praktikumsfremde Tätigkeiten
Schwierigkeiten mit der Finanzierung des Studiums

Dies sind die Probleme, die uns am häufigsten und am schnellsten auffallen. Doch noch an vielen weiteren Stellen wird unser Arbeitsrecht umgangen. An dieser Stelle ist die Gewerkschaft für uns zuständig, auch, wenn wir Studierende sind. Sie befasst sich ebenso mit Problemen wie schlechter Bezahlung, der Aushöhlung von Demokratie und Arbeitsrecht und kann Möglichkeiten und Rechte in z.B. Praktikumssituation oder im Nebenjob aufzeigen. Des Weiteren bietet der DGB ein umfangreiches Bildungsangebot zur weiteren Qualifikation an.

Für mehr Informationen über den DGB, Unterstützung in Eurem Studium, Stipendien und zu der Frage, was das Campus Office ist, laden wir Euch zu unserem Vortrag ein.

Infos und Gespräch mit der ver.di Jugend Köln

am 27.06.2013, 16.00-17.30 Uhr

an der Universität zu Köln, Hauptgebäude, Hörsaal XXI

Referentinnen:

Antonia Rabente und Marina Küpper, DGB-Jugend Köln/ ver.di Jugend Köln

 

Über die ver.di Jugend:

Wir sind die Jugend der Vereinten Dienstleistungsgewerkschaft – kurz: verdi. Bei uns können all jene mitmachen, die unter 28 Jahren sind und im Dienstleistungssektor arbeiten oder später mal dort arbeiten wollen. Aktiv engagieren sich bei uns junge Beschäftigte, Azubis, Schüler_innen und Studierende.

Kontakt:

Katrin Koch, Jugendsekretärin, verdi Köln
Tel.: 0221/48558 531, E-Mail: katrin.koch@verdi.de
Webseite: http://jugend-koeln.verdi.de


Nach oben

Zuletzt besuchte Seiten