Deutscher Gewerkschaftsbund

01.02.2019

Sprachlos

Es gibt Aussagen in politischen Diskussionen, die machen mich fast sprachlos. Hier zwei Beispiele, die ich bei Diskussionen mit Kommunalpolitiker/innen erlebt habe.

„Ich gehe davon aus, dass Betriebe nach Tarif zahlen.“ Ups, da kennt jemand nicht die aktuellen Statistiken zur Tarifbindung. Außerdem: Der Anteil von Unternehmen OHNE Tarifbindung in den Arbeitgeberverbänden nimmt zu.

„Mir ist egal, ob die Arbeiter 10,- oder 15,- Euro pro Stunde bekommen. Hauptsache der Logistiker siedelt sich bei uns an.“  Mich wundert nicht, dass sich Wähler/innen von Parteien abwenden, deren Mitglieder öffentlich solche Äußerungen abgeben.

Zum Glück war ich nur fast sprachlos. Beide habe ich gefragt, ob sie noch in der richtigen Partei sind. Solche Äußerung erwarte ich eher von neoliberal ausgerichteten Parteien.


Nach oben

Leser-Kommentare

Und Ihre Meinung? Diskutieren Sie mit.


Jörg Mährle

Jörg Mährle

Jörg Mährle

 

Jörg Mährle arbeitet seit 2000 beim DGB in verschiedenen Funktionen. Seit 12/2017 ist er Geschäftsführer der DGB-Region Köln-Bonn. Vorher hat er erfolgreich eine kaufmännische Ausbildung in einem Handwerksbetrieb sowie ein Magisterstudium (Politikwissenschaften, Erziehungswissenschaften und Geografie) abgeschlossen. Er wurde 1966 in Kiel geboren.


facebook.com/Joerg.Maehrle

twitter.com/JoergMaehrle

Blog-Archiv

RSS-Feed

Subscribe to RSS feed
IM FOKUS als RSS-Feed