Deutscher Gewerkschaftsbund

PM 2010/32 - 08.06.2010
DGB-Jugend ruft zum Bildungsstreik am 9. Juni 2010 in Köln auf

Bildung für alle statt Sparpolitik!

Aufgrund der sich zuspitzenden Wirtschaftskrise fordern Politiker und Politikerinnen der schwarz-gelben Bundesregierung einen harten Sparkurs auf Kosten der Bevölkerung, die die Finanzkrise nicht verursacht hat. Wir fordern den neu gewählten Landtag in NRW auf, sich gegen die Sparpolitik zu wenden, und sich für eine bedarfsdeckende öffentliche Finanzierung des Bildungssystems und die Stärkung des Sozialstaates einzusetzen.

Schüler und Schülerinnen, Studierende und Auszubildende fordern bundesweit ein gutes Bildungssystem. Stephan Otten, DGB-Jugendbildungssekretär der Region Köln-Bonn erklärt: „Unsere Themen sind die Qualität der Ausbildung und Übernahme sowie Abschaffung der Studiengebühren. Dies steht für uns ganz oben auf der Agenda. Doch keine Forderungen der DGB-Jugend und der Initiatoren des Bildungsstreiks wurden umgesetzt. Daher geht es in die nächste Runde.“

Treffpunkte in Köln:

9:15 Uhr: Gymnasium Kreuzgasse I SchülerInnen, Azubis
9:45 Uhr: Albertus-Magnus-Platz I Studierende

Kundgebungen:

• Gymnasium Kreuzgasse (BezirksschülerInnen Vertretung Köln)

• Albertus-Magnus-Platz (AStA der Universität zu Köln, Prof. Ch. Butterwegge, BSV Köln)

• Neumarkt (DGB-Jugend Köln / Schule ohne Bundeswehr / Studiengebührenboykott)

• Dom HBf (Ak Bildungsstreik Köln / mittendrin e.V. Köln / Vertreter/in "Keine Kürzung für Kurze")


Nach oben
Suchbegriff eingeben
Datum eingrenzen
seit bis

Medienanfragen

DGB Köln-Bonn
DGB-Region Köln-Bonn Hans-Böckler-Platz 1 50672 Köln Tel. 0221 - 500032-0 Fax 0221 - 500032-20
weiterlesen …

Meinungen

DGB Köln-Bonn
DGB Köln-Bonn
DGB Köln-Bonn
DGB Köln-Bonn
Jörg Mährle