Deutscher Gewerkschaftsbund

PM 05/20 - 06.02.2020
Pressekonferenz 13.02.2020

Einladung zur Pressekonferenz: Forderungen des DGB Leverkusen zu den Kommunalwahlen 2020 in NRW

DGB Region Köln-Bonn

Pressekonferenz

Donnerstag, 13. Februar 2020

Beginn: 11:00 Uhr

im Büro der Industriegewerkschaft Bergbau-Chemie-Energie

Moskauer Str. 4, 51373 Leverkusen

 

Mitwirkende:

• Jens Scheumer, Vors. des DGB Stadtverbandes Leverkusen, IG BCE

• Nicole Illbertz, stellv. Vors. des DGB Stadtverbandes Leverkusen, IG Metall

• Michael Franz, Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft, Stadtverband Leverkusen

• Leopold Monz, Ortsverein ver.di Leverkusen

• Maik Gößling, Vors. des Ortsvereines ver.di Leverkusen

• Damian Warias, DGB Region Köln-Bonn

 

Im September 2020 werden in Nordrhein-Westfalen in den Gemeinden, Kreisen, kreisfreien Städten und Stadtbezirken neue Parlamente gewählt. Die Gemeinde ist der Ort, in dem politische Entscheidungen für die Menschen direkt und vor Ort erfahrbar sind. Der Deutsche Gewerkschaftsbund Leverkusen bezieht Stellung und formuliert seine zentralen kommunalpolitischen Forderungen. Diese Forderungen wurden gemeinsam mit den acht Mitgliedsgewerkschaften erarbeitet. Der DGB wird diese Forderungen gegenüber den demokratischen Parteien im Vorfeld der Kommunalwahlen einbringen und die politische Diskussion einfordern. Die zentralen Forderungen beziehen sich auf die Themenfelder Mobilität für alle, bezahlbarer Wohnraum, Bildung und Betreuung sowie gute Versorgung und sicheres Leben.

 

Ansprechpartner: Damian Warias, 0170 7947910, damian.warias@dgb.de

V.i.S.d.P.: DGB Region Köln-Bonn, Hans-Böckler-Platz 1, 50672 Köln, 0221/ 500032-0, koeln@dgb.de


Nach oben

Dieser Artikel gehört zum Dossier:

Kommunalwahl 2020 in Leverkusen

Zum Dossier