Deutscher Gewerkschaftsbund

PM 006/14 - 13.03.2014

Wettbewerbsgewinner „Gelbe Hand“ aus Leverkusen und Köln


Am 12. März wurden in der Staatskanzlei in Erfurt zum achten Mal die Preise an die Gewinner des Wettbewerbes „Gelbe Hand“ verliehen. Der gewerkschaftsnahe Verein „Mach meinen Kumpel nicht an!“ zeichnete mit seinem Wettbewerb das Engagement junger Menschen für Gleichbehandlung und gegen Rassismus in der Arbeitswelt und Gesellschaft aus.

Unter den Wettbewerbsbeiträgen 2013/2014 waren Filme, Songs, Plakate, Projekttage, Demos und Vieles mehr. Beteiligt haben sich Betriebe, Verwaltungen, Berufsschulen, Gruppen der Gewerkschaftsjugend sowie einzelne Berufsschülerinnen und -schüler und Auszubildende.

Gleich zwei Gewinner kommen aus der Region Köln/Leverkusen.

Die Jugend- und Auszubildendenvertretung der Currenta AG in Leverkusen erhielt den dritten Preis für das Projekt „Sog des Rassismus“.

Die DGB-Jugend Köln gewann den Sonderpreis NRW. Sie wurde für ihren Beitrag zum Christopher Street Day [CSD] 2013 ausgezeichnet. Mit der Aktion "Gemeinsam leben - gemeinsam arbeiten" haben sie sich für die rechtliche Gleichstellung aller positioniert und besonders auf die Diskriminierung aufgrund sexueller Orientierung in den Betrieben aufmerksam gemacht.

Über den Verein: Der Verein „Mach meinen Kumpel nicht an!“ wurde als Antwort der Gewerkschaften auf den zunehmenden Rassismus und die Fremdenfeindlichkeit in der Bundesrepublik der 80er Jahre gegründet. Die abwehrende gelbe Hand etablierte sich innerhalb weniger Monate als bundesweites Zeichen gegen Ausländerfeindlichkeit und Rassismus. Der Kumpelverein ist eine der ältesten antirassistischen Organisationen in Deutschland und seit mehr als 25 Jahren Teil des gewerkschaftlichen Engagements gegen Rassismus, Fremdenfeindlichkeit, Diskriminierung und Rechtsextremismus.
www.gelbehand.de

DGB-Region Köln-Bonn

DGB-Region Köln-Bonn

DGB-Region Köln-Bonn

DGB-Region Köln-Bonn

DGB-Region Köln-Bonn

DGB-Region Köln-Bonn

DGB-Region Köln-Bonn

DGB-Region Köln-Bonn


Nach oben
Suchbegriff eingeben
Datum eingrenzen
seit bis

Medienanfragen

DGB Köln-Bonn
DGB-Region Köln-Bonn Hans-Böckler-Platz 1 50672 Köln Tel. 0221 - 500032-0 Fax 0221 - 500032-20
weiterlesen …

RSS-Feed

Subscribe to RSS feed
Hier können sie unsere Pressemeldungen als RSS-Feed abonieren.

Meinungen

DGB Köln-Bonn
DGB Köln-Bonn
DGB Köln-Bonn
DGB Köln-Bonn
Jörg Mährle

RSS-Feed: Nachgefragt

Subscribe to RSS feed
In der Reihe „Nachgefragt“ veröffentlichen wir in unregelmäßigen Abständen ausführliche Interviews mit gewerkschaftlichen Experten/innen aus der Region Köln-Bonn.

RSS-Feed: Standpunkt

Subscribe to RSS feed
In der Reihe „Standpunkt“ nehmen gewerkschaftliche Experten/innen aus der Region Köln-Bonn ausführlich Stellung.

RSS-Feed: IM FOKUS

Subscribe to RSS feed
Blog mit Einblicken in gewerkschaftliche Themen und die Arbeit der DGB-Region Köln-Bonn, die nicht in offiziellen Pressemitteilungen oder Positionspapieren zu finden sind. Von Jörg Mährle, Geschäftsführer der DGB-Region Köln-Bonn