Deutscher Gewerkschaftsbund

PM 007/19 - 23.04.2019

Tag der Arbeit in der Bundesstadt

DGB ruft zum Bonner Marktplatz auf

„Europa. Jetzt aber richtig!“ lautet das Motto zum 1. Mai 2019 des Deutschen Gewerkschaftsbundes. „Die Europäische Union ist seit ihrer Gründung stets ein Friedens- und ein Wohlstandsgarant für die Bürgerinnen und Bürger in Europa gewesen. Genau dieses Bild hat aber in den letzten Jahren tiefe Risse bekommen. Deshalb fordern wir eine europaweite Stärkung der Tarifbindung, bessere Arbeitnehmer-Mitbestimmung, Regeln für angemessene Mindesteinkommen und EU-Standards für die Arbeitslosenversicherung. Denn sonst bedroht die soziale Ungleichheit die europäische Einigung und führt zum Erstarken rechtspopulistisch-nationalistischer Kräfte in nahezu allen EU-Mitgliedsstaaten“, sagt Bernd Weede, Vorsitzender des DGB-Kreisverband Bonn/Rhein-Sieg.

„Am 1. Mai werden wir uns in Bonn entschieden für ein soziales und solidarisches Europa einsetzen. Denn wir werden den Nationalisten und Rechtspopulisten nicht die Chance geben, uns in Europa zu spalten“, betont Bernd Weede und sein Stellvertreter Rainer Bohnet fügt hinzu: „Der Brexit ist ein Warnsignal, das haben wir verstanden. Die Lösung muss in einer europaweiten Stärkung von Arbeits- und Sozialleistungen liegen. Außerdem fordern wir eine europäische Investitionsoffensive, damit Wachstum, Arbeitsplätze, Bildung und Wohlstand auch in der Zukunft gesichert sind, ohne die Klimaziele zu gefährden.“

Der zuständige Gewerkschaftssekretär, Sinan Ekiz erklärt: „Im Rahmen der Maikundgebung haben die Teilnehmerinnen und Teilnehmer die Möglichkeit sich an drei Themenpavillons über Europa, Wohnen und Bildung/Ausbildung zu informieren. Dort sind wir kompetent aufgestellt. Hier haben unsere Gäste die Möglichkeit sich auch über lokale Themen wie die wohnungspolitische Situation in Bonn und im Rhein-Sieg-Kreis zu informieren. Gemeinsam mit dem Bündnis „Wir wollen Wohnen“, bestehend aus Mieterbund, Wohlfahrtsverbänden und Gewerkschaften, weisen wir auf die unzumutbare Lage in Bonn hin. Insbesondere in Bonn fehlen 22.900 bezahlbare Wohnungen und seit 2014 sind die Mieten um 15,74 % gestiegen. Gemeinsam fordern wir sofort mehr bezahlbaren Wohnraum!“

Die Maikundgebung in Bonn beginnt um 11 Uhr mit der Demonstration vom Bonner DGB-Haus zum Marktplatz, wo um 12 Uhr die Maikundgebung stattfindet. „Dieses Jahr haben wir hochkarätige Kolleginnen und Kollegen zum Thema „Europa“ gewinnen können. Nach der Begrüßungsrede von Bernd Weede findet die Diskussion über die Visionen für Europa statt“, erläutert Sinan Ekiz.

An der von Rainer Bohnet moderierten Diskussionsveranstaltung werden Peter Ruhenstroth-Bauer (Geschäftsführer UNO-Flüchtlingshilfe), David O´Connell (EU-Student), Catalina Guia (Bildungsreferentin Arbeit und Leben DGB/VHS NW e.V., Projekt: „Arbeitnehmerfreizügigkeit fair gestalten“) und Bernd Weede (Vorsitzender DGB-Kreisverband Bonn/Rhein-Sieg) teilnehmen.

Neben gewerkschaftlichen Themenpavillons gibt es vielfältige Möglichkeiten zur Information an Ständen aus gesellschaftlichen und politischen Bereichen. Für die Kleinen stehen Hüpfburg und Kinderkarussell bereit.

Musikalisch begleiten die Kundgebung Thomas Heck And Friends. Ferner steht in diesem Jahr der Kabarettist Robert Griess mit auf der DGB-Bühne.

Dossier mit allen Informationen zu den Maiveranstaltungen in der DGB-Region Köln-Bonn: https://koeln-bonn.dgb.de/-/CLz


Hinweise für die Presseberichterstattung am 1. Mai:
Bitte melden Sie sich am Informationsstand des DGB für Interviewanfragen und weitere Informationen. 


Nach oben
Suchbegriff eingeben
Datum eingrenzen
seit bis

Medienanfragen

DGB Köln-Bonn
DGB-Region Köln-Bonn Hans-Böckler-Platz 1 50672 Köln Tel. 0221 - 500032-0 Fax 0221 - 500032-20
weiterlesen …

RSS-Feed

Subscribe to RSS feed
Hier können sie unsere Pressemeldungen als RSS-Feed abonieren.

Meinungen

DGB Köln-Bonn
DGB Köln-Bonn
DGB Köln-Bonn
DGB Köln-Bonn
Jörg Mährle

RSS-Feed: Nachgefragt

Subscribe to RSS feed
In der Reihe „Nachgefragt“ veröffentlichen wir in unregelmäßigen Abständen ausführliche Interviews mit gewerkschaftlichen Experten/innen aus der Region Köln-Bonn.

RSS-Feed: Standpunkt

Subscribe to RSS feed
In der Reihe „Standpunkt“ nehmen gewerkschaftliche Experten/innen aus der Region Köln-Bonn ausführlich Stellung.

RSS-Feed: IM FOKUS

Subscribe to RSS feed
Blog mit Einblicken in gewerkschaftliche Themen und die Arbeit der DGB-Region Köln-Bonn, die nicht in offiziellen Pressemitteilungen oder Positionspapieren zu finden sind. Von Jörg Mährle, Geschäftsführer der DGB-Region Köln-Bonn