Deutscher Gewerkschaftsbund

PM 18/2021 - 20.05.2021

DGB fordert zentralen Standort des Jobcenters in Sankt Augustin

Im Zuge der Debatte um den Umzug des Jobcenters in Sankt Augustin spricht sich der DGB-Kreisverband Bonn/Rhein-Sieg gegen eine Verlagerung des Jobcenters in das Gewerbegebiet in Menden und für einen Standort im Zentrum der Stadt aus. Nach den Vorstellungen der Jobcenter-Geschäftsführung soll das Jobcenter zukünftig im Dolorgiet-Gebäude angesiedelt werden.

„Wir halten diese Überlegungen für falsch“, kritisiert Bernd Weede, Vorsitzender des DGB Kreisverbandes Bonn/Rhein-Sieg: „Wir favorisieren stattdessen einen zentralen Standort in Sankt Augustin mit einer sehr guten ÖPNV-Anbindung. Es kann nicht sein, dass beispielsweise Alleinerziehende morgens oder abends lange Wege durch unbewohnte Gewerbegebiete zu Fuß zurücklegen müssen, um die Angebote des Jobcenters am Rande der Stadt wahrnehmen zu können.“

„Das Vorgehen der Jobcenter-Geschäftsführung ist umso erstaunlicher, als dass auch die Stadtverwaltung und die Wirtschaftsförderungsgesellschaft zentrale Standorte im Zentrum von Sankt Augustin favorisieren. Die Geschäftsführung sollte sich daher von der Idee der Jobcenter-Ansiedlung im Gewerbegebiet verabschieden“, urteilt Weede.


Nach oben
Suchbegriff eingeben
Datum eingrenzen
seit bis

Medienanfragen

DGB Köln-Bonn
DGB-Region Köln-Bonn Hans-Böckler-Platz 1 50672 Köln Tel. 0221 - 500032-0 Fax 0221 - 500032-20
weiterlesen …

Meinungen

DGB Köln-Bonn
DGB Köln-Bonn
DGB Köln-Bonn
DGB Köln-Bonn
Jörg Mährle