Deutscher Gewerkschaftsbund

PM 12/22 - 13.05.2022
3. Leverkusener Konferenz am 20.05.22 als Hybridveranstaltung:

Digitales Lernen und Arbeiten nach zwei Jahren Corona-Zeit

In Fortsetzung ihrer bisherigen Kooperationspartnerschaft veranstalten Arbeit und Leben NRW, der DGB/Leverkusen und die VHS Leverkusen am Freitag, 20.05.2022, 15:00 bis 18:00 Uhr, im Forum die 3. Leverkusener Konferenz. Unter Beteiligung des städtischen Beigeordneten für Digitalisierung, Michael Molitor, konzentriert sich die Veranstaltung auf die Digitalisierung als zentrales Zukunftsthema der (Weiter-) Bildung sowie des Arbeitslebens und analysiert mit Hilfe von Expert*innen und kompetenten Praktiker*innen "good and bad practice" digitalen Lernens und Arbeitens in Leverkusener Schulen und Unternehmen nach zwei Jahren Corona-Zeit.

Die digitale Transformation der Gesellschaft hat sich durch die Kontakt- und Bewegungsbeschränkungen in Folge der Corona-Pandemie stark beschleunigt. Davon sind alle gesellschaftlichen Bereiche betroffen. Insbesondere im Bildungsbereich und in der Arbeitswelt lassen sich die Auswirkungen der Veränderungen in vielfältiger Weise analysieren: Welche neuen Modelle der Unterrichtsvermittlung haben sich in den vergangenen zwei Jahren bewährt? Wie haben sich unsere Arbeitsweise und Arbeitskommunikation verändert? Welche Auswirkung haben hybride Arbeitskonzepte auf die Beschäftigten? Wie sind die Veränderungen bisher einzuschätzen: Geht nun alles online oder gibt es auch digitale Übertreibungen und Fehlentwicklungen? Welche Trends werden sich nachhaltig als das allseits propagierte „new normal“ etablieren und welche Herausforderungen gehen damit einher?

Diese und weitere Fragen zum Thema werden in der Konferenz aus unterschiedlichen Perspektiven betrachtet und mit dem Publikum vor Ort und im Internet diskutiert. Ein kurzes Impulsreferat zu „Strategien moderner Arbeitswelten“ hält Dr. Kristina Lemmer von der Leuphana Universität Lüneburg. Im weiteren Konferenzverlauf teilen sich die Teilnehmenden in zwei thematische Foren für den Bildungsbereich sowie für die Arbeitswelt auf und besprechen dort jeweils sinnvolle digitale Konzepte für Schulen und Unternehmen. Im Abschlussplenum werden Handlungsempfehlungen für das digitale Praxislernen diskutiert.

Die Konferenz ist kostenfrei und findet als Hybridveranstaltung sowohl in Präsenz im Forum Am Büchelter Hof als auch im digitalen Veranstaltungsformat via Zoom statt.

Anmeldungen bei der DGB-Region Köln-Bonn, Mail: koeln@dgb.de oder Tel. 0221 / 500032-0. Nach der Anmeldung werden die Zoom-Zugangsdaten rechtzeitig vor der Konferenz übermittelt.

Hintergrundinformationen für Medienvertreter*innen:
Weitere Informationen zur 3. Leverkusener Konferenz erhalten Sie beim Leiter der VHS Leverkusen, Dr. Günter Hinken, Tel. 0214 / 406 4180 oder Mail: guenter.hinken@vhs-leverkusen.de

Medienvertreter*innen können an der Konferenz unter folgenden Zoom-Zugangsdaten teilnehmen und gern anschließend darüber berichten: https://us02web.zoom.us/j/88157429733?pwd=MnorcG5kWC8vQTh3ZVBJLzJpaDlEZz09
Meeting-ID: 881 5742 9733
Kenncode: 212550


Nach oben
Suchbegriff eingeben
Datum eingrenzen
seit bis

Medienanfragen

DGB Köln-Bonn
DGB-Region Köln-Bonn Hans-Böckler-Platz 1 50672 Köln Tel. 0221 - 500032-0 Fax 0221 - 500032-20
weiterlesen …

Meinungen

DGB Köln-Bonn
DGB Köln-Bonn
DGB Köln-Bonn
DGB Köln-Bonn
Jörg Mährle