Deutscher Gewerkschaftsbund

PM 016/15 - 23.02.2015

Deutsche Welle – DGB befürchtet Rutschbahneffekt

Die drohende Schließung von zehn Sprachenredaktionen bei der Deutschen Welle (DW) in Bonn wird vom Deutschen Gewerkschaftsbund in Bonn heftig kritisiert. Es sei strategisch falsch, dass sich die DW mit einem englisch sprachigen Programm künftig überwiegend an die Bildungseliten im Ausland wendet. Ingo Degenhardt, Kreisvorsitzender des DGB Bonn/Rhein-Sieg: „Die Deutsche Welle erreicht ihr Publikum, gerade weil sie die unterschiedlichen Sprachen des Publikums spricht. Über 100 Mio. Menschen nutzen wöchentlich die Angebote. Mit dieser Reichweite leistet die Deutsche Welle einen wichtigen Beitrag zu internationaler Verständigung. Das alles steht auf dem Spiel, wenn durch das Spardiktat die Sprachenvielfalt verloren geht.“

Degenhardt befürchtet aber noch Schlimmeres: „Nach der aktuellen Aufgabenplanung des Senders werden in Bonn primär die regionalsprachigen Angebote realisiert. Wenn jetzt die Axt genau an dieser Stelle angelegt wird, schrumpft der Standort Bonn immer weiter. Es ist damit nur noch eine Frage der Zeit, bis ein Rutschbahneffekt hin zum zweiten Standort in Berlin eintritt.“

Degenhardt sieht den Bund in der Verantwortung: „Die Deutsche Welle wird aus dem Bundeshaushalt finanziert. Der Bund muss sich klar für den Erhalt der DW in Bonn einzusetzen. Bonn ist der Hauptsitz von Intendanz, Verwaltung und Distribution. Die DW-Akademie kooperiert eng mit den Hochschulen der Region. Das muss auch in der Zukunft so bleiben!“


Nach oben
Suchbegriff eingeben
Datum eingrenzen
seit bis

Medienanfragen

DGB Köln-Bonn
DGB-Region Köln-Bonn Hans-Böckler-Platz 1 50672 Köln Tel. 0221 - 500032-0 Fax 0221 - 500032-20
weiterlesen …

RSS-Feed

Subscribe to RSS feed
Hier können sie unsere Pressemeldungen als RSS-Feed abonieren.

Meinungen

DGB Köln-Bonn
DGB Köln-Bonn
DGB Köln-Bonn
DGB Köln-Bonn
Jörg Mährle

RSS-Feed: Nachgefragt

Subscribe to RSS feed
In der Reihe „Nachgefragt“ veröffentlichen wir in unregelmäßigen Abständen ausführliche Interviews mit gewerkschaftlichen Experten/innen aus der Region Köln-Bonn.

RSS-Feed: Standpunkt

Subscribe to RSS feed
In der Reihe „Standpunkt“ nehmen gewerkschaftliche Experten/innen aus der Region Köln-Bonn ausführlich Stellung.

RSS-Feed: IM FOKUS

Subscribe to RSS feed
Blog mit Einblicken in gewerkschaftliche Themen und die Arbeit der DGB-Region Köln-Bonn, die nicht in offiziellen Pressemitteilungen oder Positionspapieren zu finden sind. Von Jörg Mährle, Geschäftsführer der DGB-Region Köln-Bonn