Deutscher Gewerkschaftsbund

PM 2009/2 - 09.10.2009
DGB Bonn/Rhein-Sieg

Industrie als wichtiges Standbein im Rhein-Sieg-Kreis muss gestärkt werden

Solidaritätsadresse von der DGB-Delegiertenversammlung

Der Deutsche Gewerkschaftsbund in der Region beschäftigt sich ständig mit der regionalen Industriepolitik. „Auf Grund der unterschiedlichen strukturellen Ausprägung von Wirtschafts- und Dienstleistungszweigen in der Region Bonn/Rhein-Sieg, ist Troisdorf ein wesentlich wichtiger Standort für das produzierende Gewerbe“, so Ingo Degenhardt, der Leiter der Bonner Geschäftsstelle in der DGB-Region Köln-Bonn. Degenhardt hatte in seiner Rede zum Geschäftsbericht, anlässlich der am 7. Oktober 2009 stattgefundenen Regionsdelegiertenversammlung, die aktuelle Bestrebung des Troisdorfer Profilherstellers Profine Produktion und Logistik, am Standort Troisdorf zu schließen, zum Anlass genommen eine Solidaritätsadresse aus der Versammlung heraus an die Beschäftigten und den Betriebsrat zu richten. Degenhardt sagte in Anwesenheit des DGB-Landeschefs, Guntram Schneider, dass die Industriepolitik in den NRW-Regionen Rhein-Sieg und Oberberg einen wichtigen Stellenwert hat, den es in der Krise und darüber hinaus zu erhalten und zu stärken gilt.

Das Thema Leiharbeit, auch bei Profine stark genutzt, will der DGB im Auge behalten. „Leiharbeiter waren die ersten, die in der Krise ihren Job verloren hatten“, sagt Degenhardt und bezeichnet die aktuelle Entwicklung nach den zurückliegenden negativen Schlagzeilen bei den Mannstedtwerken als weiteren „herben Schlag“ für die Stadt Troisdorf, für den wichtigen Industriestandort Rhein-Sieg und vor allem für die Menschen die unmittelbar und mittelbar von dieser Entwicklung betroffen sind.

Ingo Degenhardt, bisher Vorsitzender der DGB-Region Bonn/Rhein-Sieg/Oberberg, wird auch künftig in der DGB-Region Köln-Bonn als Leiter der Bonner Geschäftsstelle, für die Teilregion Bonn/Rhein-Sieg, die Interessen der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer vertreten und als Ansprechpartner vor Ort sein. Zum Vorsitzenden der nunmehr größten DGB-Region in NRW wurde auf der Konferenz, der bisherige Kölner Vorsitzende, Andreas Kossiski gewählt. Die neue DGB-Region umfasst neben den Städten Bonn, Köln und Leverkusen, die Kreise Rhein-Sieg, Oberberg, Rhein-Berg und den Erftkreis.


Nach oben
Suchbegriff eingeben
Datum eingrenzen
seit bis

Medienanfragen

DGB Köln-Bonn
DGB-Region Köln-Bonn Hans-Böckler-Platz 1 50672 Köln Tel. 0221 - 500032-0 Fax 0221 - 500032-20
weiterlesen …

RSS-Feed

Subscribe to RSS feed
Hier können sie unsere Pressemeldungen als RSS-Feed abonieren.

Meinungen

DGB Köln-Bonn
DGB Köln-Bonn
DGB Köln-Bonn
DGB Köln-Bonn
Jörg Mährle

RSS-Feed: Nachgefragt

Subscribe to RSS feed
In der Reihe „Nachgefragt“ veröffentlichen wir in unregelmäßigen Abständen ausführliche Interviews mit gewerkschaftlichen Experten/innen aus der Region Köln-Bonn.

RSS-Feed: Standpunkt

Subscribe to RSS feed
In der Reihe „Standpunkt“ nehmen gewerkschaftliche Experten/innen aus der Region Köln-Bonn ausführlich Stellung.

RSS-Feed: IM FOKUS

Subscribe to RSS feed
Blog mit Einblicken in gewerkschaftliche Themen und die Arbeit der DGB-Region Köln-Bonn, die nicht in offiziellen Pressemitteilungen oder Positionspapieren zu finden sind. Von Jörg Mährle, Geschäftsführer der DGB-Region Köln-Bonn