Deutscher Gewerkschaftsbund

16.12.2014

27. Januar 2015 Gedenkveranstaltung in der Antoniterkirche

Wie jedes Jahr findet auch 2015 wieder am 27. Januar, dem Gedenktag für alle Opfer des Nationalsozialismus, in der Antoniterkirche eine Gedenkveranstaltung statt.

Für dieses Mal ist zu beachten, dass die Veranstaltung schon um 17.30 beginnt. Diese Änderung hat damit zu tun, dass am gleichen Abend im Schauspiel eine Veranstaltung mit Esther Bejarano, der letzten Überlebenden des Mädchenorchesters von Auschwitz stattfindet. Das Schauspiel verlegt den Beginn der Veranstaltung auch um eine halbe Stunde und zwar nach hinten, so dass die Möglichkeit besteht, von der Antoniterkirche zum Schauspiel zu wechseln. 

Der Mahngang im Anschluss an die Veranstaltung in der Antoniterkirche findet zum Museum für Angewandte Kunst (früher Wallraff-Richartz-Museum) statt. Dort spricht der Schriftsteller Dogan Alkhanli über die aktuelle Situation der Kulturschaffenden, die auf der Flucht vor Terror und Krieg sind. 

Die Flugblätter werden  gedruckt am 5. Januar zur Verfügung stehen und können dann wie immer im Stanton am Stand der ev. Gemeinde abgeholt werden. Vor der Veranstaltung findet noch einmal ein Plenum statt. 

 


Nach oben

Zuletzt besuchte Seiten