Deutscher Gewerkschaftsbund

13.05.2013
Ausstellung

"Kampf dem Hakenkreuz"- Politische Grafiken

"Kampf dem Hakenkreuz"- Politische Grafik des Verlags J.H.W. Dietz Nachf. im antifaschistischen Abwehrkamp
Eine Ausstellung der Bibliothek der Friedrich-Ebert-Stiftung

Datum: 05.06.2013 bis 21.07.2013
Ort: 53113 Bonn, Franziskanerstr. 9, StadtMuseum Bonn, Sonderausstellungsraum 2.OG
Preis: KOSTENLOSER Eintritt

Angesichts der drohenden nationalsozialistischen Gefahr stellte der sozialdemokratische Parteiverlag J.H.W.Dietz Nachf. im Spätherbst 1930 sein Verlagsprogramm radikal um. Kurze gegen die NSDAP gerichtete Texte ersetzten lange Abhandlungen.

Als illustratives Stilmittel setzten die Verantwortlichen auf einprägsame massenwirksameIllustrationen, Grafiken und eine neue politische Symbolik. Gemeinsam mit den antifaschistischen Karikaturen des sozialdemokratischen Satireblattes „Der wahre Jacob“ bildeten Massenbroschüren und satirische Zeichnungen ein eindrucksvolles grafisches Ensemble, das den Kampf von Sozialdemokraten und Gewerkschaftern gegen die tödliche Bedrohung treffend illustriert.

Am 30. Januar 1933 wurde Adolf Hitler zum Reichskanzler ernannt. Das Ende der Demokratie war besiegelt. Innerhalb kürzester Zeit etablierten die Nationalsozialisten 1933 – vor 80 Jahren – ihre Macht. Aus diesem Anlass haben sich die Veranstalter entschlossen, jetzt diese Ausstellung zu zeigen.

Veranstalter: Gedenkstätte Bonn; DGB Kreisverband Bonn/RheinSieg; StadtMuseum Bonn

Begleitprogramm:

04. Juni 2013: Ausstellungseröffnung

16. Juni 2013: Vorträge zur Austellung: Dr. Ilse Fischer

14. Juli 2013: Dr. Manfred van Rey

StadtMuseum Bonn

StadtMuseum Bonn


Nach oben

Zuletzt besuchte Seiten