Deutscher Gewerkschaftsbund

22.03.2019

Arbeit - was ist das eigentlich? Kritik der bestehenden Verhältnisse und Gestaltungsmöglichkeiten für die Arbeit der Zukunft

Seminar für Studierende, April-Juni 2019, Köln

Zum Einstieg in das Seminar wird der Begriff der Arbeit geklärt. Dazu wird die Entwicklung des Arbeitsbegriffs kurz historisch hergeleitet, damit die Studierenden anschließend angelehnt an den Seminartitel darüber diskutieren können, was sie heute unter Arbeit verstehen und ihre Standpunkte mit gängigen Theorien vergleichen können. Anschließend wird die heutige Arbeitswelt untersucht. Nächer betrachtet werden die Themengebiete Leistung, Druck, psychische Belastung und Präventionsmöglichkeiten sowei Zeitsouveränität und neue Arbeitszeitmodelle. Abschließend haben die Studierenden die Möglichkeit zu diskutieren, wie sie gerne arbeiten möchten und was sich an den bestehenden Verhältnissen ändern muss, damit sie ihrer Utopie näherkommen können.

Über die Dozierenden: Das Seminar ist von Studierenden der DGB-Hochschulgruppe Köln in Kooperation mit Jun.-Prof. Dr. Béatrice Hendrich (Philosophische Fakultät der Universität zu Köln) konzipiert worden. Den Input der einzelnen Sitzungen erbringen Expert*innen aus dem akademischen Bereich (Geschichts-, Sozial- und Politikwissenschaft), gewerkschaftlich Aktive wie Gewerkschaftssekretär*innen und Betriebsratsmitglieder sowie Referent*innen von Schnittstellen des akademisch-gewerkschaftlichen Bereichs.

Termine:

Montag, den 15. April (17.45 -19.15 Uhr): Vorbereitungstreffen

Freitag, den 26. April (10.00-15.30 Uhr): Blockseminar Teil I

Samstag, den 27. April (10.00-14.45 Uhr): Blockseminar Teil II

Freitag, den 17. Mai (10.00-15.30 Uhr): Blockseminar Teil III

Samstag, den 18. Mai (10.00-14.45 Uhr): Blockseminar Teil IV

Freitag, den 07. Juni (10.00-15.30 Uhr): Blockseminar Teil V

Anmeldungen zum Seminar unter: https://klips2.uni-koeln.de/co/wbLv.wbShowLVDetail?pStpSpNr=258811&pSpracheNr=1

Organisatorische Anfragen richten Sie bitte an die Hochschulgruppe unter: dgb-hsg@uni-koeln.de.


Nach oben

Zuletzt besuchte Seiten